HormonYoga

BABYNEST ∞ HormonYoga

Was ist HormonYoga?


Eine natürliche Methode zur Harmonisierung des Hormonhaushalts.
Für Frauen, aber auch für Männer!

Was ist HormonYoga?

Ein überwiegend auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmtes und bereits gut erprobtes Yogaprogramm, entwickelt von der brasilianischen Yoga-Meisterin Dinah Rodrigues. Männer können jedoch auch durchaus davon profitieren wenn sie üben.


Da bei hormonellen Ungleichgewichten, nach jahrelangem Verhüten mit der "Pille", die Veränderungen des Hormonspiegels unsere Fruchtbarkeit, unsere Stimmung, unserern Stoffwechsel, unser Wohlbefinden und unsere gesundheitliche Konstitution beeinflussen, lohnt sich auf jeden Fall, die hormonelle Balance mit HormonYoga Therapie wieder herzustellen.


Hormonyoga ist für:

  • Frauen, die ihre Fruchtbarkeit verbessern wollen (Kinderwunsch)
  • alle Frauen ab ca. 35 mit und ohne Symptome
  • Frauen, die sich keiner Hormontherapie unterziehen wollen oder die Hormontherapie absetzen möchten
  • Frauen mit Zyklusunregelmäßigkeiten, Prämenstruellen Syndrom, Zysten/PCO, Post-Pill-Syndrom, Hashimoto, Schilddrüsen-Problemen
  • Frauen in der Menopause, da die Hormonyoga-Übungen sehr positiv die typischen Wechseljahresbeschwerden beeinflussen


Kontraindikationen:

  • bei hormonell bedingten Brustkrebs
  • bei großen Myomen
  • bei fortgeschrittener Endometriose
  • die erste Zeit nach allen OPs in Bauchraum
  • nach Herzoperationen und bei akuten Herzleiden nur angepasst an die gesundheitliche Situation
  • bei Schwangerschaft können Teile der HormonYoga Therapie praktiziert werden, mit besonderen Einschränkungen
  • die ersten 3 Monate nach der Entbindung


Im BABYNEST∞HormonYoga Kurs lernst du alles, was für eine erfolgreiche Anwendung, die Spaß macht, wichtig ist

Seit über 12 Jahren praktiziere ich nun selbst HormonYoga nach Dinah Rodriguez und bin restlos begeistert, von seiner Effizienz und den Effekten, die es auf mich hatte und hat. Allein schon deshalb, möchte ich, dass du dir diese Chance nicht entgehen lässt.


Meine Erfahrung

Da es mir persönlich nicht nur geholfen hat, die Symtome meiner Schilddrüsen Hormonerkrankung Hashimoto (Autoimmunerkrankung der Schilddrüse) erfolgreich aufzulösen, sondern auch PMDD oder PMDS (Prämenstruelle dysphorische Störung, eine extreme Form von PMS), hinter mir zu lassen, also das ewig-wiederkehrende emotionale stress- und leidvolle Auf- und Ab inkl. meiner Zyklusunregelmäßigkeiten, weiß ich aus eigener Erfahrung wie gut es für mich funktioiniert hat.

Also habe ich mich entschlossen, mich als als HormonYoga Kursleiterin zertifizieren zu lassen.


Es geht nicht um perfekte Körperhaltungen

Keine Angst: Es geht hier weniger um perfekte Yoga-Asanas, als viel mehr darum, das System wieder in Schwung und in Bewegung – eine Art innere Organ Massage – zu bringen, also alle Hormondrüsen, aber vor allem auch den Bauch und Beckenboden, kurzum alle Organe, die für eine erfolgreiche Schwangerschaft notwendig sind. Dies fördert zudem die Selbstheilungskräfte, dein Körper will heil und ganz sein!


Nur: das beste Werkzeug hilft nichts, wenn es rumliegt!

Daher ist mein Ansatz, ich bringe dir nicht nur bei, wie du HormonYoga selbst für dich erfolgreich anwendest, sondern wir üben gemeinsam und regelmäßig so, dass du am Ball bleibst um die Erfolge auch zu erleben.


Wir alle wissen, wie es sich anfühlt, wenn man zwar eigentlich alles zur Verfügung hat, aber die Motivation fehlt, oder die Prioritäten falsch gesetzt sind.


Und so kommt es, dass man keine Zeit oder die Kraft oder keine Lust hat zum Üben.


HormonYoga ist extrem wirksam, aber es sollte es anfangs am besten 5 mal wöchtentlich üben. Nach ein paar Monaten, kann man das Level halten, mit nur 3 mal die Woche. Das ist für jeden machbar, vor allem gemeinsam!


Wir treffen uns also online in der Gruppe mehrmals die Woche! Das macht viel mehr Sapß als alleine und hilft, dranzubleiben, bis du es von selbst nicht mehr missen möchtest und es für dich eine geliebte Routine geworden ist.


Speziell bei BABYNEST∞HormonYoga

Speziell bei BABYNEST∞HormonYoga gibt es im Anschluss ca. einmal wöchentlich in der Gruppe eine Fruchtbarkeits Hypnose. Da du nach der Praxis körperlich und geistig meist schon gut entspannt bist, ist das ein idealer Zustand, um gleich dein Unterbewusstsein zusätzlich auf eine erfolgreiche Schwangerschaft einzustellen.


Solltest du nicht sicher sein, ob du vielleicht doch schon schwanger bist, machst du einfach einige bestimmte Übungen gar nicht mit oder in eine abgewandelten Form, die ich dir natürlich beibringe und ersetzt intensive Atemübungen durch natürliches Atmen.

Ich erkläre dir hierzu alles, was notwenig ist.


Worauf wartest du noch?

Komm an Bord und lass uns etwas für deine Fruchtbarkeit und dein Hormongleichgewicht tun, ich freu mich auf deine Anmeldung!

Lass' dich am besten gleich unverbindlich auf die Warteliste setzen zum nächsten ONLINE BABYSPIRIT∞ HORMONYOGA KURS, Start im Nov/Dez '21!


In BabyLove
Sabine